Sarkomchirugie

Sektion Sarkomchirurgie
Standort St. Josef Krankenhaus Werden

Die Sektion Sarkomchirurgie der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie befasst sich mit der operativen Entfernung (Resektion) und anschließenden Rekonstruktion von lokal aggressiven oder bösartigen Knochen- und Weichgewebstumoren. Ziel der Therapie ist die Resektion nach onkologischen Kriterien (Entfernung im Gesunden, Einhaltung der erforderlichen Sicherheitsabstände und Erhaltung der Funktion bzw. der Gliedmaße) unter Einbeziehung modernster plastisch-chirurgischer und unfallchirurgisch-/orthopädischer Techniken.

Die Sektion Sarkomchirurgie ist integraler Bestandteil des Sarkomzentrums am Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ). Das interdisziplinäre Diagnose- und Behandlungsteam setzt sich aus Spezialisten der Fachgebiete Chirurgie (Sektion Sarkomchirurgie), Strahlentherapie, medizinische und pädiatrische Onkologie, Radiologie und Pathologie zusammen. Sie arbeiten „Hand in Hand“, um für jeden individuellen Patienten die beste Strategie zu entwickeln und in eine optimale Behandlung umzusetzen. Zu den besonderen Schwerpunkten zählt die multimodale Therapie lokal fortgeschrittener Sarkome, bei der es um eine optimale Kombination aller verfügbaren Therapiemethoden geht. Ziel ist dabei das Erreichen bestmöglicher Heilungschancen, eine Wahrung von Form und Funktion, sowie ein Minimum an (Langzeit-)
Nebenwirkungen.

Das St. Josef Krankenhaus Werden  

Als Tochterunternehmen des Universitätsklinikum Essen ist das St. Josef Krankenhaus Werden in die chirurgische Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Knochen- und Weichteilsarkomen eingebunden. Im Rahmen der standortübergreifenden Versorgung unter der Leitung von Dr. med. Lars E. Podleska, Leitender Arzt der Sektion Sarkomchirurgie am Universitätsklinikum Essen, bieten wir unseren Patientinnen und Patienten die Möglichkeit einer kurzstationären bzw. ambulanten Operation an unserem Standort St. Josef Krankenhaus Werden an.

Für die kurzstationäre Behandlung benötigen Sie einen Einweisungsschein. Für die ambulante OP genügt ein Überweisungsschein. 

Ihr Aufenthalt bei uns

Die chirurgische Ambulanz ist für Sie die erste Anlaufstelle vor Ihrer Behandlung am St. Josef Krankenhaus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter koordinieren für Sie alle Formalitäten, die für Ihren Aufenthalt notwendig sind.

Kleinere Eingriffe können, sofern medizinisch möglich, am St. Josef Krankenhaus Werden ambulant in der Tagesklinik (Ebene 2) durchgeführt werden. Ist im Rahmen der chirurgischen Behandlung ein stationärer Aufenthalt erforderlich, werden Sie bei uns auf einer der chirurgischen Stationen (Ebene 3) aufgenommen. Ihr behandelnder Arzt wird mit Ihnen während des ambulanten Vorgesprächs den Ablauf Ihrer Behandlung und den Aufenthalt vor Ort besprechen.  

Ihre weitere Behandlung am WTZ

Nach Ihrer Entlassung erfolgt die Befundbesprechung und Ihre weitere Behandlung wieder am Westdeutschen Tumorzentrum. Die Koordination der Sprechstundentermine erfolgt über das Westdeutsche Tumorzentrum:

Sarkomsprechstunde in der WTZ-Ambulanz (1. OG)
Telefon: 0201 723-83535
E-Mail: sarkom@uk-essen.de

Falls Sie zum Zeitpunkt Ihrer Entlassung noch keinen Folgetermin mitgeteilt bekommen haben sollten, können Sie diesen für eine Woche nach Ihrer Operation unter den oben angegebenen Kontaktdaten vereinbaren.

Interdisziplinäre Sarkomsprechstunde 
am Universitätsklinikum Essen

Donnerstags: 9:00 – 15:30 Uhr, oder täglich nach Vereinbarung
Koordination/Terminvereinbarung:
Frau B. Kreymann
Tel.  +49 (0)201 723 83535
sarkom@uk-essen.de  

Die Sarkomchirurgie am St. Josef Krankenhaus Werden wird vertreten durch folgende Ärzte:

 

Dr. med. L. E. Podleska
Leiter der Sektion Sarkomchirurgie
Facharzt für Allgemeine Chirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Fellow of the Division of Surgical Oncology, European Board of Surgery (U.E.M.S.)

 

em. Univ. Prof. Dr. med. H.U. Steinau
Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Plastische Chirurgie
Zusatzbezeichnung Handchirurgie

 

 

Univ. Prof. Dr. med. G. Täger
Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Handchirurgie

 

Dr. med. F. Farzaliyev
Facharzt für Plastische Chirurgie