Unfallchirurgie

Als erste Instanz der Unfallchirurgie behandeln wir in der Notaufnahme Patienten mit Unfallverletzungen und stabilisieren diese, um eine weiterführende Behandlung zu ermöglichen. Gemäß den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Unfallheilkunde versorgen wir sämtliche Frakturen (Knochenbrüche), Luxationen (Verrenkungen) und Gelenkverletzungen bei Kindern und Erwachsenen. Darüber hinaus führen wir in der Unfallchirurgie auch arthroskopische Operationen der großen und kleinen Gelenke (z.B. Meniskusoperationen, Kreuzbandersatzplastik, Knorpelglättung usw.) durch und sorgen in enger Kooperation mit der Orthopädie – der Universitätsklinik im Hause – auch für prothetischen Hüft- und Schultergelenkersatz.

Polytraumatisierte Patienten (mit gleichzeitigen schweren Verletzungen verschiedener Extremitäten oder Organsysteme) werden in enger Abstimmung mit den Universitätskliniken für Unfallchirurgie und Neurochirurgie des Universitätsklinikum Essen versorgt.