Leistungsspektrum

Rheumatologisch-immunologische Krankheitsbilder

In der Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie werden vor allem Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen untersucht und behandelt. Hierbei handelt es sich um immunologische Systemerkrankungen, die nicht nur die Gelenke, sondern auch die inneren Organe betreffen können. Neben den entzündlichen Gelenkerkrankungen, wie chronische Polyarthritis (rheumatoide Arthritis), und den entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen, den sogenannten Spondyloarthritiden (u.a. Morbus Bechterew), bilden somit immunologische Systemerkrankungen wie Kollagenosen (z.B. Lupus erythematodes, Sklerodermie, Sjögren Syndrom, Polymyositis) und Vaskulitiden (z.B. Morbus Wegener, mikroskopische Polyangiitis, Churg-Strauss-Syndrom) einen Schwerpunkt in unserer klinischen Arbeit.

Wie in jeder rheumatologischen Abteilung gehören aber auch degenerative (verschleißbedingte) Krankheitsbilder wie die Arthrose und die Osteoporose sowie Stoffwechselstörungen, die mit rheumatischen Beschwerden einhergehen (z.B. Gicht), zu unserem klinischen Repertoire.