Was Sie wissen sollten – von A bis Z

A

Ambulante Eingriffe

Im St. Josef Krankenhaus Essen-Werden lassen sich viele Eingriffe auch ambulant durchführen. Nähere Informationen finden Sie im Menüpunkt „Kliniken & Zentren" unter den jeweiligen Klinikabteilungen.

Aufnahme

Bitte melden Sie sich in der Patientenaufnahme im Erdgeschoss und halten Sie Ihre Krankenversicherungskarte (und gegebenenfalls andere Papiere) bereit. Selbstverständlich sichern wir Ihnen zu, mit Ihren persönlichen Daten gewissenhaft umzugehen. Sämtliche Mitarbeiter des Krankenhauses unterliegen der Schweigepflicht. An die Krankenkassen werden nur die gesetzlich vorgeschriebenen Daten weitergegeben. Bei der stationären Aufnahme schließen wir mit Ihnen einen Behandlungsvertrag ab. Sie erhalten folgende Unterlagen: Eine Durchschrift des Behandlungsvertrages, die allgemeinen Vertragsbedingungen für das St. Josef Krankenhaus und den Pflegekostentarif, gegebenenfalls eine Wahlleistungsvereinbarung. Ferner erhalten Sie die vom Krankenhaus benötigten Unterlagen.

Mit den im Pflegekostentarif aufgeführten Pflegesätzen, Fallpauschalen, Zusatzentgelten und Zuschlägen sind alle für Sie notwendigen Krankenhausleistungen abgegolten. Sollten Sie darüber hinaus die Betreuung und Behandlung durch unsere leitenden Ärzte, die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer wünschen, so können Sie mit den leitenden Ärzten bzw. unserem Krankenhaus eine sogenannte Wahlleistungsvereinbarung abschließen.

Unsere Patientenaufnahme ist geöffnet:

Mo, Di, Do     6.30–16.15 Uhr
Mi, Fr     6.30–16.00 Uhr
Telefon     0201 8408-1267 und -1221

Anfahrt

Einen Anfahrtsplan sowohl für die Anreise mit dem Pkw als auch mit dem ÖPNV finden Sie hier.

B

Behandlung vor- und nachstationär

 Je nach Erkrankung können durch vor- und nachstationäre Behandlung diagnostische und therapeutische Leistungen außerhalb der vollstationären Betreuung erbracht werden. Informationen erhalten Sie von den Ärzten der jeweiligen Klinik.

Begleitpersonen

Wenn Ihnen ein Verwandter oder ein Freund/eine Freundin während Ihres Klinikaufenthaltes beistehen soll und Sie seine/ihre Unterbringung und Verpflegung wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Die Aufnahme von Begleitpersonen ist jedoch von der Bettenplanung abhängig und nur im Ausnahmefall möglich. Eventuell anfallende Kosten entnehmen Sie bitte dem Pflegekostentarif.

Beschwerden

Patientenfürsprecher unterstützen Patienten bei Problemen und Beschwerden, die das Krankenhaus betreffen. Entsprechend des Landeskrankenhausgesetz NRW sind sie unabhängig und nicht weisungsgebunden. 

Annette Maas
Patientenfürsprecherin

Telefon 0201 8408-1713
Sprechzeiten: donnerstags, 10.00-12.00 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter

Besuchszeiten

Besucher sind herzlich willkommen – aber nicht jederzeit, denn Ruhezeiten sind für die Genesung unserer Patienten sehr wichtig. Am Vormittag finden häufig Behandlungen und Visiten statt und zur Mittagszeit bitten wir um Einhaltung der Mittagsruhe (12.00 bis 14.00 Uhr). Wir empfehlen daher Besuche zwischen 14.30 und 18.30 Uhr.

Bibliothek

Über eine Klinik-Bibliothek verfügen wir leider nicht, aber unser ehrenamtlich tätiger Herr Becker besucht Sie von Zeit zu Zeit mit einem Bücherwagen, von dem Sie sich gerne etwas ausleihen dürfen.

Blumen

Welcher Patient freut sich nicht über einen schönen Blumenstrauß? Sprechen Sie bitte das Pflegepersonal an, wenn Sie eine Blumenvase benötigen. Aber bringen Sie bitte keine Topfpflanzen mit. Sie bergen eine Infektionsgefahr und sind deshalb in Krankenhäusern nicht gestattet.

Brandschutz

Ein Teelicht, eine Kerze im Advent? – Ist leider zu Ihrer und unserer Sicherheit gemäß der strengen Brandschutzbestimmungen strikt verboten.

D

Datenschutz

Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der gesetzlich geregelten Schweigepflicht.

Diät

Einige unserer Patienten müssen eine bestimmte Diät einhalten oder auf Rat ihres Arztes hier im Hause eine beginnen. Bei den meisten Diäten können Sie zwischen verschiedenen Menüs auswählen. Gerne helfen Ihnen auch unsere Diätassistentinnen weiter. Sprechen Sie einfach Ihre Stationsschwester an!

E

Entlassung

Wir freuen uns mit Ihnen und Ihren Angehörigen, wenn Sie – auf dem Wege der Besserung oder gesund – das Krankenhaus wieder verlassen können. Sie werden entlassen, wenn Sie nach dem Urteil des zuständigen Arztes der Behandlung im Krankenhaus nicht mehr bedürfen oder wenn Sie es ausdrücklich wünschen. Bestehen Sie entgegen ärztlichem Rat auf Ihre Entlassung oder verlassen Sie ohne Zustimmung des behandelnden Arztes das Krankenhaus, so können wir leider für eventuell entstehende Folgen nicht haften. In einem solchen Fall ist deshalb eine schriftliche Erklärung von Ihnen erforderlich.

Entsorgung

Bitte geben Sie bei Ihrer Entlassung die Dinge zurück, die wir Ihnen leihweise zur Verfügung gestellt haben – zum Beispiel Bücher oder Gehhilfen. Und vergessen Sie bitte nicht, Ihre bei der Verwaltung hinterlegten Wertgegenstände abzuholen und gegebenenfalls den gesetzlichen Eigenanteil in der Aufnahme an der Information (in der Eingangshalle) auszugleichen.Selbstverständlich werden auch im St. Josef Krankenhaus Abfälle getrennt entsorgt. Nutzen Sie bitte die entsprechenden Behälter!

F

Fernsehen

Jedes Patientenzimmer ist mit einem Fernseher ausgerüstet, den Sie kostenlos nutzen können. Bitte kaufen Sie bei der Anmeldung einen Kopfhörer zum Preis von 2,00 Euro. So stören Sie nicht die Ruhe Ihres Zimmernachbarn. Selbstverständlich dürfen Sie den Kopfhörer anschließend mit nach Hause nehmen. Eine Gebrauchsanweisung und Angaben über die Programme, die Sie empfangen können, erhalten Sie an der Information.

G

Gottesdienst

Katholischer Gottesdienst

Samstag, 16.00 Uhr
Eucharistiefeier in der Kath. Krankenhauskapelle im St. Josef Krankenhaus
(Vorabendmesse zum Sonntag)

Dienstag, 18.30 Uhr
Eurcharistiefeier (Kath. und Ev. Krankenhauskapelle im Wechsel (s. Gottesdienstplan auf der Station)
Mithören und mitsehen können Sie auch von Ihrem Bett aus über den Fernsehkanal 1.

Samstag, 9.00 Uhr
Möglichkeit zum Empfang der Hl. Kommunion auf Ihrem Zimmer.

Evangelischer Gottesdienst

Die Zeiten für den evangelischen Gottesdienst entnehmen Sie bitte dem Gottesdienstplan, der auf der Station aushängt. Sie können auch von Ihrem Bett aus am Gottesdienst teilnehmen – über den Fernsehkanal 23 und den Rundfunkkanal 57.

H

Haftung

Bitte bringen Sie keine Wertgegenstände oder größere Geldbeträge mit in die Klinik. In Ausnahmefällen können Sie diese aber gegen eine Empfangsbescheinigung in der Verwaltung des St. Josef Krankenhauses hinterlegen. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter. Für den Verlust von nicht hinterlegten Wertsachen können wir leider keine Haftung übernehmen. Gleichwohl übernehmen wir keine Haftung für Schäden, die auf dem Parkplatz oder auf unserem Freigelände entstanden sind.

K

Kapelle

In der siebten Etage des Ev. Krankenhauses und im Erdgeschoss des St. Josef Krankenhauses befinden sich die Kapellen der Werdener Krankenhäuser, in der auch die Gottesdienste stattfinden. Hierhin können Sie sich auch zurückziehen, wenn einmal allein und ungestört sein möchten.

Kasse

Unsere Kasse befindet sich in der Patientenaufnahme in der Eingangshalle. Sie ist geöffnet:
Montag, Dienstag, Donnerstag 06.30–16.15 Uhr
Mittwoch und Freitag 06.30–16.10 Uhr

Katholische Krankenhaus-Hilfe

Unsere ehrenamtlich tätigen Damen von der Katholischen Krankenhaus-Hilfe stehen Ihnen gerne zur Seite, wenn Sie Hilfe benötigen. Sie erledigen zum Beispiel kleine Besorgungen, helfen beim Ausfüllen von Formulare oder sorgen für eine druckfrische Zeitung. Erreichbar sind Sie unter Telefon 0201 8408-1879 oder sprechen Sie die Stationsschwester an.

Kiosk

Im Bereich der Eingangshalle finden Sie einen Kiosk mit einem großen Angebot an Zeitungen und Zeitschriften, Essen und Getränken, Süßwaren, Geschenken und Drogerie-Artikeln. Hier können Sie auch mit Ihrem Besuch Platz nehmen und in Ruhe ein Getränk oder einen Imbiss zu sich nehmen.

Mo-So     08.00–19.00 Uhr
Telefon     0201 8408-1520

M

Mittagsruhe

Bitte halten Sie täglich von 12.30 bis 14.00 Uhr Mittagsruhe und lassen Sie bitte auch Ihre Mitpatienten diese Zeit ungestört verbringen. Ruhe fördert die Genesung!

P

Parkplatz

Der Parkplatz vor unserem Haupthaus ist für Patienten und Besucher reserviert. Während der ersten 30 Minuten können Sie hier kostenlos parken. Aus Sicherheitsgründen und im Hinblick auf die Vorschriften der Feuerwehr bitten wir Sie, auf dem übrigen Freigelände des Krankenhauses nicht zu parken. Falls unser Parkplatz belegt sein sollte, können Sie auf der östlichen Seite der B 224 – neben der Basilika – auf dem öffentlichen Parkplatz kostenlos parken.

Pflegesätze

Die Pflegesätze bzw. der Pflegekostentarif wird Ihnen bei der Aufnahme, zusammen mit Ihrem Behandlungsvertrag, ausgehändigt.

Post

Ihre Post leiten wir über die Station direkt an Sie weiter. Für ausgehende Post nutzen Sie bitte die Briefkästen am Nebeneingang des St. Josef Krankenhauses. Briefmarken erhalten Sie an der Patientenaufnahme.

R

Rauchen und Alkohol

Wie in allen öffentlichen Räumen ist auch im St. Josef Krankenhaus das Rauchen nicht gestattet. Zudem kann es ebenso wie der Genuss von Alkohol Ihre Genesung beeinträchtigen.

S

Spaziergänge

Je nach Jahreszeit besteht die Möglichkeit, oberhalb des Parkplatzes bzw. nördlich des Hauses im Freien spazieren zu gehen. Hier gibt es genügend Bänke, um mit Verwandten und Freunden vertrauliche Gespräche zu führen oder Sonne und frische Luft zu genießen. Bitte unterrichten Sie das Pflegepersonal darüber, wo Sie sich aufhalten. Während der ärztlichen Visite, der Behandlungszeit und der Mahlzeiten halten Sie sich bitte in Ihrem Zimmer auf. Bitte verlassen Sie das Krankenhausgelände nicht. Sie sind dann nicht mehr versichert.

T

Telefon

An jedem Bett befindet sich ein Telefon. Die Chipkarten erhalten Sie am Automaten neben der Information. Dort bekommen Sie auch eine Bedienungsanleitung.

Telefonzelle

Öffentliche Telefonzellen befinden sich am Nebeneingang des Krankenhauses.

W

Wertgegenstände

Für den Verlust von Wertgegenständen oder Geldbeträgen können wir leider keine Haftung übernehmen. Bitte lassen Sie sie deshalb daheim oder hinterlegen Sie sie im Ausnahmefall gegen eine Empfangsbescheinigung in der Verwaltung des St. Josef Krankenhauses.

Z

Zimmernachbarn

Ein netter Zimmernachbar kann Ihren Klinikaufenthalt verschönern, gute Gesellschaft Ihre Genesung fördern. Es ist aber durchaus möglich, dass Sie einem Mitpatienten begegnen, der auf Grund seiner Krankheit in schlechter körperlicher oder seelischer Verfassung ist. Sollte Ihre Genesung dadurch beeinträchtigt werden, wenden Sie sich bitte an unser Pflegepersonal oder Ihren behandelnden Arzt.

Zuzahlungspflicht

Für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung besteht seit dem 1. Januar 1983 für vollstationäre Krankenhausaufenthalte eine gesetzliche Zuzahlungspflicht von 10 Euro pro Tag (maximal für 28 Tage). Diesen sogenannten Eigenanteil zahlen Sie bitte am Ende Ihres stationären Aufenthaltes an unserer Kasse in der Patientenaufnahme. Außerhalb der Kassenstunden können Sie den Eigenanteil auch an der Information bezahlen.

Die Höhe des Eigenanteils ist in unserem Pflegekostentarif aufgeführt. Die Eigenanteile werden von uns an Ihre gesetzliche Krankenkasse weitergeleitet.

Ausgenommen von der Zuzahlungspflicht sind Patienten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, gesetzlich befreite Personen etc. sowie Patienten, die sich zur vor- oder nachstationären Behandlung in unserem Hause befinden.