Erfolgreiche Rezertifizierung

Hohe Behandlungsqualität am St. Josef Krankenhaus Werden

Vor drei Jahren wurde das St. Josef Krankenhaus Werden deutschlandweit als eine der ersten Kliniken nach der Qualitätsmanagement-Norm „ISO 9001:2015“ gesamtzertifiziert. Mit Erfolg haben jetzt die beteiligten Mitarbeiter die Rezertifizierung gemeistert, die aufgrund der aktuellen Lage per Videokonferenzen stattfinden musste. Auf dem Prüfstand standen erneut die Prozesse des Krankenhauses – die externen Auditoren nahmen vor allem die medizinischen und pflegerischen Abläufe auf den Stationen und in den Funktionsbereichen ins Visier. Außerdem prüften sie Bereiche wie z.B. die Aus- und Weiterbildungsqualität, die Hygiene oder die Patientenaufnahme. Auch das aktuelle Corona-Management der Krankenhausleitung wurde im Detail unter die Lupe genommen. Die unabhängigen Auditoren der Dekra lobten besonders die durchdachten und strukturierten Prozesse, das große Interesse der Werdener Klinikmitarbeiter am Qualitätsmanagement (QM) und damit an den funktionierenden Abläufen sowie die hervorragenden Auditvorbereitungen der QM-Beauftragten Cornelia Schmiegelt. „Uns wurde eine sehr hohe Patientenorientierung bescheinigt. Die Behandlungsqualität ist dank des großen Mitarbeiterengagements auf einem sehr hohen Niveau“, betont Dr. Cornelia Sack, Geschäftsführerin des St. Josef Krankenhaus Werden und sagt mit Blick auf die Zukunft: „Qualitätsmanagement ist ein fortlaufender Verbesserungsprozess. Die Abläufe und Strukturen werden wir kontinuierlich anpassen und natürlich im Sinne unserer Patientinnen und Patienten weiterhin optimieren.“